Zeltlager und Ferienfreizeiten gehören unbestritten zu den besten Aktionen, die man sich vorstellen kann. Seit 1983 fahren etwa 70 Ministranten und Jugendleiter unserer Gemeinde über Pfingsten an einen der sicherlich schönsten Zeltplätze, den man sich vorstellen kann. Unsere lieben Gastgeber in Eibach sind die Familien Müller und Hagen.

Weitere Fotos vom Pfingstzeltlager findest du in unserer Gallerie.

Unser Zeltlager lebt vom Mitmachen: Klar – wir bereiten bestimmte Aktionen und Ausflüge vor, es soll aber auch immer Raum für spontane Ideen und Zeit geben, das Lager, den angrenzenden Wald und die Umgebung zu entdecken. Oder eine Partie Fußball am Hang auszutragen. :-) Weil wir eine Gemeinschaft sind, packt jeder mit an. Beim Küchendienst oder beim Holz holen (wir brauchen ein großes Lagerfeuer).

Natürlich gibt es verschiedene Aktionen, die in einem Zeltlager nicht fehlen dürfen: Gitarrenmusik am prasselnden Lagerfeuer, den Sternenhimmel beobachten und nach Sternschnuppen Ausschau halten. Fußball und alle erdenklichen Gruppenspiele machen in großer Gruppe erst richtig Spaß. Und so gehört zu einem Zeltlager natürlich auch dazu, dass man sich bei Spiel, Sport und der obligatorisch stattfindenden Lagerolympiade richtig austoben kann. Die anschließende Abkühlung bekommt man beim Baden oder Staudammbauen im Bach, der direkt an unser Zeltlager angrenzt. Bei gutem Wetter geht es auf einer selbstgebauten Wasserrutsche rasant den Berg hinab geht.

Mitten in der Natur: Natürlich wollen wir Euch auch die Landschaft des Oberbergischen Kreises zeigen. Deshalb erkunden wir die restliche Umgebung, die Burgruine im Wald, das Dorf Scheel, die Zwergenhöhle, die eine interessante Geschichte zu erzählen weiß und den Wald bei einer Schnitzeljagd oder Wanderung.

Wir sind dabei: Neue und erfahrene Jugendleiter, ein kompetentes Küchenteam und über 40 weitere Teilnehmer sind jedes Jahr dabei. Wir freuen uns auf dich!